„Corona-Spezial“-Training – JC Achental

„Corona-Spezial“-Training – JC Achental

Nach Freigabe durch die Bayerische Regierung und unter der Beachtung der Meldungen aus dem Bayerischen Judo Verband hat der Judo-Club Achental das Training bereits am 23.06.2020 wieder aufgenommen. Den, unter den besonderen Hygieneregeln die die Corona-Situation notwendig machten und nach Absprache mit dem Gymnasium in Marquartstein, stattgefundenen Neuanfang haben unsere  Mitglieder mit großer Begeisterung begrüßt. Besonders überrascht waren wir von der Anzahl an Teilnehmern in unserer Bambini-Gruppe. Da für diese Spielen und Hüpfen im Vordergrund steht, fühlten sich  unsere Trainer sehr von ihrem Überschwang für Turnen und das Einzeltraining erwärmt.

Vom Alter abhängig in zwei Gruppen aufgeteilt, haben wir zuerst Kraft-, Kondition-, Koordination- und Technikschule in 60-minütigen Einheiten angeboten. Jeder Teilnehmer trainierte dabei auf einer eigenen Turnermatte, die nach dem Training desinfiziert wurde. Das Krafttraining haben wir hauptsächlich auf Übungen mit Eigengewicht aufgebaut – also neben Tai So auch Übungen aus dem Bodenturnen integriert. Für Kondition haben wir unterschiedliche Lauf-Übungen auf der Stelle mit Seilspring- und Tanzübungen kombiniert; allgemein- sowie sportartspezifische Konditionszirkel kamen später hinzu. Als dann Ballspiele mit Partner im Verein erlaubt wurden, haben wir unser Koordinationsprogramm mit Übungen aus diesem Bereich neben Tandoku-Renshu sowie Seil-Uchi-Komi bereichern können.

In den letzten zwei Wochen vor den Sommerferien sind Partnerübungen auch im Kampfsport mit bis zu fünf Partnern erlaubt worden. Aus Vorsicht haben wir aber unser Training immer nur mit einem festen Partner angeboten. Dazu haben wir 4 qm Matteninseln in einem Abstand von zwei Metern zueinander aufgebaut. Darauf konnten wir unterschiedliche Partner-Uchi-Komi, Wurftraining sowie ein spezielles Bodenkonditionsprogramm anbieten. Randorispiele sowie Kampfspiele um Gegenstände ohne Partnerwechsel kamen in der letzten Woche vor den Sommerferien dazu.

Wegen der Maskenpflicht im neuen Schuljahr mussten wir für zwei Wochen wieder auf die bewährte Trainingsform auf Turnermatten für Einzelne ausweichen. Aber bereits ab nächster Woche werden wir Partnertraining auf Matteninseln anbieten. Wurftraining sowie Technikerwerbstraining zur Vorbereitung auf eine Gürtelprüfung, noch vor den Herbstferien, soll dazu kommen. Die Traiingszeit haben wir wieder auf 90 Minuten erweitert.

In diesem Sinne: Ha-Jime aus dem Achental. Lasst es wieder ordentlich krachen! 
Mit sportlichen Grüßen aus dem Achental,
Christian Kuttalek

Schreibe einen Kommentar